Beckenbodenrehabilitation der Frau

Die Beckenbodentherapie gilt als ideale Behandlungsmethode bei Belastungsinkontinenz, Senkungsbeschwerden, chronischen Becken- und Unterleibsschmerzen, Reizblasensymptomatik sowie nach Schwangerschaft und Geburt. 

Für viele Frauen ist Inkontinenz ein grosses Tabu. Dabei kann mit einfachen Therapiemassnahmen so viel Lebensqualität geschenkt werden. 

Wie sieht eine Behandlung aus?
Nach einer genauen Anamnese folgt die körperliche Untersuchung. Dabei kann ich mittels Palpation feststellen, ob die Beckenbodenmuskulatur bewusst angesteuert werden kann und teste zugleich die Kraftausdauer. Dies ermöglicht mir einen individuellen Behandlungsaufbau.

Zusätzlich zur herkömmlichen Beckenbodentherapie arbeite ich mit dem Biofeedback Gerät und Elektrostimulation, welches die Wahrnehmung und Kontrolle des Beckenbodens fördert und somit ein gezieltes Training ermöglicht.